• Home
  • Arktis Reisen
  • Antarktis Reisen
  • Expeditionsschiffe
  • FAQ
  • Galerie
  • Über uns
  • Kontakt
  • Change Language:
  • Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Du diese Webseite nutzt, akzeptierst Du die Verwendung von Cookies. Mehr erfahren
    Buchungen während der Coronakrise

    Spitzbergen

    Auf einer Kreuzfahrt Spitzbergen erfahren

    Nach Spitzbergen reisen, den Eisbären beim Jagen und den Gletschern beim Kalben zugucken. Auf dem Packeis tanzen und die Tundra erwandern. Keine Frage, das Archipel ist ein Kleinod. Und eine Polar Kreuzfahrt eine angemessene Würdigung.

    Mit Arctos Travel nach Spitzbergen reisen

    Expeditionskreuzfahrten in den hohen Norden haben eine lange Tradition. Und wer entlang der Westküste Spitzbergens gen Norden fährt, ahnt, warum der Entdecker Willem Barentsz dem Eiland den Namen gegeben hat; spitze Berge scheinen hier den Himmel aufzuspiessen. Schroff und schwarz fallen sie ins Meer, unterbrochen ist ihre Linie nur von Gletschern, die mit ihrem Eis ins Meer lecken. Eine ewige Landschaft, deren Schönheit sich nicht abnutzt.

    Dennoch hat die Inselgruppe Spitzbergen mehr zu bieten. Während im Westen die besagten Berge das Bild bestimmen, fällt sie gen Osten ab. Weite Tundra wechselt mit tiefen Fjorden und Geröllwüsten, die einen Eindruck davon geben, wie es bei uns während der Eiszeit aussah. Und immer wieder Gletscher: zwei Drittel des Landes sind immerhin von Eis bedeckt. Der Ausfonna mit seiner 180 Kilometer langen und bis zu 40 Meter hohen Eiskante braucht sich nicht hinter Grönland zu verstecken. Und so erwartet sie hinter jeder Landzunge, jeder Insel, jeder Bucht ein neues Bild. Eine Landschaft zum ständigen Entdecken.

    Von Entdeckern und Polarreisen

    Menschen haben in dieser Wildnis seit Jahrhunderten ihre Spuren hinterlassen. Wer nach Spitzbergen reisen mag, ist somit in einer langen Tradition. Überall auf der Inselgruppe finden sich Zeugnisse unserer Geschichte. Alte Walfängerstationen berichten vom blutigen Geschäft im 17. Jahrhundert, Bergbaurelikte von moderneren Versuchen, mit der Natur reich zu werden. Überbleibsel von Wetterstationen aus dem zweiten Weltkrieg und von Lagern der Pelztierjäger geben einen Eindruck des Lebens hier im hohen Norden.

    Daten & Fakten:

    • 61.022 km² Landfläche
    • ca. 2.900 Einwohner
    • Hauptort: Longyearbyen
    • Ø +5°C im Sommer
    • Ø -11°C im Winter
    • Norwegisch & Englisch
    • Währung: NOK (Norwegische Krone)
    • Zeitzone: UTC +1 (CET), UTC +2 (CEST)
    • Telefonvorwahl: 0047


    Finden Sie Ihr Schiff und die dazugehörigen Reisen

    Wir haben die Touren in unserem Sortiment in verschiedene Wohlfühlkategorien sortiert. Klicken Sie auf die Kategorie, die zu Ihnen passt oder stöbern Sie durch unser Angebot.

    Abenteuerlich und rustikal

    Die Schiffe sind klein und bieten wenig bis keinen Komfort oder Luxus. Die Nähe zur Natur und unvergleichliche Flexibilität einer Reise in einer Gruppe von 10-30 Passagiere zeichnet diese Schiffe aus.

    Aktiv und komfortabel

    Schiffe mit 12 bis 170 Passagieren, die einen gewissen Komfort und Service bieten und dennoch den Gästen die Natur der Polarregionen persönlich nahe bringen. Bei den täglichen Aktivitäten kann sich jeder Reisende individuell einer Gruppe seines Fitness-Levels anschliessen.


    Schiffskategorie

    Abenteuerlich und rustikal unterwegs

    Die Schiffe sind klein und bieten wenig bis keinen Komfort oder Luxus. Die Nähe zur Natur und unvergleichliche Flexibilität einer Reise in einer Gruppe von 10-30 Passagiere zeichnet diese Schiffe aus.

    Schiffskategorie

    Aktiv und komfortabel unterwegs

    Schiffe mit 12 bis 170 Passagieren, die einen gewissen Komfort und Service bieten und dennoch den Gästen die Natur der Polarregionen persönlich nahe bringen. Bei den täglichen Aktivitäten kann sich jeder Reisende individuell einer Gruppe seines Fitness-Levels anschliessen.


    Eisbären spuren
    Walross bei Poolepynten
    Eisbären in der Arktis
    Polarfuchs, Spitzbergen
    Kongsvegen
    Walrosse
    Gletschereis
    Expedition mit der MS Quest